5. Mai 2020 • 12:32 Uhr

Scones mit frischen Beeren

Ihr Lieben,

Scones habe ich das erste mal in London probiert und war sofort verliebt. Dort servierte man sie mir selbstverständlich mit Tee. Mir schmecken sie aber auch zu Kaffee. Wichtig ist die Qualität der Zutaten, ich verwende im Ellamy nur frische Zutaten aus Bioqualität. Für dieses Rezept habe ich Brombeeren verwandt. Es gehen aber auch Heidelbeeren, Johannisbeeren…

Viel Spaß beim Backen,
Eure Amy

Tipp: Damit die Beeren nicht zu sehr zerdrücken und weil der Teig schön locker bleiben soll, mache ich alles mit den Händen.

Zutaten

  • 125g Weizenmehl (type 550)
  • 115g Dinkelmehl
  • 1/2 TL Meersalz
  • 35g braunen Vollrohrzucker (unraffiniert)
  • 1 EL Backpulver (ja wirklich, so viel)
  • 1 Msp. Vanillepulver
  • 50g kalte Butter, in kleine Stücke geschnitten oder geraspelt (Tipp: ich lege sie vorher ins Eisfach.)
  • 200g frische Beere (was euch glücklich macht)
  • 6-8 Salbei Blätter, klein geschnitten
  • 2 große Eier, leicht verquirlt
  • 4 TL griechischer Joghurt

Vorbereitungen

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Zubereitung

Zuerst vermischt ihr alle trockenen Zutaten. Dann gebt ihr die Butterstückchen dazu, und vermengt alles, bis eine bröselige Masse entstanden ist. Nun mischt ihr vorsichtig die Beeren und den Salbei unter. In einer extra Schüssel den Joghurt mit den Eiern vermischen, zu dem Teig geben und liebevoll umrühren. Je nach Beeren hat ihr einen relativ feuchten Teig, den ihr in kleinen Häufchen auf das mit Backpapier ausgelegte Blech setzt. (Der Teig wird aufgehen, also Platz lassen.)

Jetzt kommen die Scones für ca. 12 – 15 Minuten in den Ofen. Sie sind fertig, wenn sie goldbraun sind. Ihr könnt den Teig mit einem dünnen Holzstäben testen.

Inzwischen sollte eure Küche herrlich duften. Ich werde mir jetzt einen Cappuccino mit Mandelmilch dazu machen. 😉